Testbericht: Oral-B iO Serie 9 – Zahnbürste mit Magnettechnologie

Spread the love
Oral B iO Series 9

Oral-B als führender Zahnbürsten Hersteller bietet mit der Oral-B iO nicht “nur” ein Upgrade des Vorgängers Genius X 2000, sondern in vielen Fassetten ist es eine komplett neu Entwicklung – innen & außen.

“Der Ferrari unter den Zahnbürsten”

In unserem Test nutzten wir eine Oral-B iO 9 im schlichten Schwarz ( Black Onyx ). Hier gibt es aber von Oral einige weitere Farbtöne. Das Design wurde mondernisiert. Und bietet neben dem kolbenförmigen Borstenkopf einige feine Erneuerungen. Dabei sticht das Display klar ins Auge. Vor allem aber auch, weil es einen direkt anstrahlt, wenn man das Gerät anschaltet. Das Design der Zahnbürste wirkt elegant und rund. Vorallem mit der Basis-Station. Das Handstück hat jetzt ein metallisches Unterteil.

Rundum saubere Zähne? Los geht!

Als erstes fällt auch hier wieder das Display auf. Das gibt ein Feedback als Smiley aus. Das ist zwar für Erwachsene kein – Must-have – aber es motiviert tatsächlich im Unterbewusstsein wenn ein kleiner Smilie glücklich Lächelt. Dazu gibt es je nach Tageszeit ein ” Guten Morgen” oder ein “Guten Abend!” je ob Morgen oder Abend. Die Ladekapazität wird in 10 Prozent-Schritten angezeigt. Zehn Balken = 100% Akkukapazität der Oral-B iO Serie 9. Ein kleiner Timer ist mitintegriert. Mit einer leichten Zwischenvibration erhält man die Information das man den nächsten Zahnbereich reinigen kann. Visuell signalisiert die Zahnbürste den “intelligenten Andruck”, die noch eine Stufe intelligener geworden ist. Diese zeigt besser als die Vorgängerversion nun mit einem Grünen Licht => Optimaler Druck, und einem Roten Licht = > weniger Druck.

Auch der Lärm hat sich spührbar Reduziert zum Vorgänger. Das liegt auch an der neuen eingesetzten Magnettechnik. Die eher surrt, als mechanisch klackert.

Das Ergebnis nach dem Putzen

Ja, hier hat Oral definitiv volle Arbeit geleistet. Man spührt eine tolle Reinigung auch längere Zeit nach dem Putzen. Man kan auch zusätzlich eine “ultimative Reinigung” oder “sanfte Reinigung” wählen. Die Zähne werden regelrecht Poliert. Durch die Kontrolle der Zahntechnik Putzt man auch die mindest empfohlene Putzzeit für Zähne von 2 Minuten. Insgesamt gibt es aber 7. Smart Putzfunktionen. Extra-Reinigung gegen Bakterienbildungen, Sensitiv, Super Sensitiv, Tägliche Reinigung, Zahnfleischschutz, Tiefenreinigung und Aufhellung. Im Detail werden bis zu 16 Zahnflächen von der Zahnbürste gereinigt. Dank der “3D-Zahnflächenanalyse” wird das Gebiss jedes Nutzers erkannt.

Akkukapazität

Bis zu 16 Tage soll das Gerät laut Hersteller mit einer Vollen Aufladung in Betrieb sein. Durch die Schnellladung ist es in lediglich drei Stunden wieder bei 100% geladen. Das nennen wir schnell.

Unser Fazit

Wir sind sehr zufrieden mit der neuen Oral B iO. Die Säuberung fühlt sich sehr sauber an und geht schneller bei unserem Test als gedacht. Viele kleine Änderungen mit dem magnetischen Andocken auf der Station hat man immer wieder ein bisschen Magic im Badezimmer. Sie ist leiser, schick und vor allem einfach nur besser als zuvor. Ja, der neue UVP ist hoch. Aber man holt sich so eine Zahnbürste in der Regel für 2-4 Jahre. Das heißt umgerechnet rund 8€ im Monat für etwas was man definitiv immer ausreichend Pflegen sollte.

Hier kannst du die Oral-B iO bestellen

Im Text sind Partnerlinks enthalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.